Zweite Heimat Gästehaus

4 Kommentar (e)

Die Sitzbänke

Die Sitzbänke haben wir passend zu unserem Motto “königlich-pfälzisches Café” selbst entworfen. Wochenlang hat die Suche nach dem besten Stoff gedauert. Herr Dillmann hat das Grundgerüst gebaut und die Polsterwerkstatt Schramm hat alles fabelhaft gepolstert. Jetzt stehen die Prachtstücke schon im Café und erfreuen uns jeden Tag.

Bank_1

 

sperrig und sehr schwer sind die drei Bänke.

 

Bank_2

gut, dass wir einen Abschleppwagen haben. Alles gut verzurrt geht es nach Rhodt.

 

Bank_3

 

und hier wird eine der drei Bänke die nächsten Jahre verbringen – unter dem Schutz des Königs. Und man sitzt richtig gut drauf.

 

4 Kommentare

  1. Manfred und Julia |

    Hallo
    Waren heute bei euch Kaffee trinken. Es hat uns ganz arg gut gefallen und wir waren vom Ambiente und den vielen schönen Ideen total begeistert. Ganz zu schweigen von den super leckeren Kuchen. Wollten dies unbedingt loswerden und wünschen euch für die Zukunft alles Liebe und ganz viel Erfolg. Kommen bestimmt bald wieder.
    Es grüßen ganz ❤️lich Manfred und Julia aus Ubstadt-Weiher

  2. Manfred und Julia |

    Hallo
    Waren heute bei euch Kaffee trinken. Es hat uns ganz arg gut gefallen und wir waren vom Ambiente und den vielen schönen Ideen total begeistert. Ganz zu schweigen von den super leckeren Kuchen. Wollten dies unbedingt loswerden und wünschen euch für die Zukunft alles Liebe und ganz viel Erfolg. Kommen bestimmt bald wieder.
    Es grüßen ganz ❤️lich Manfred und Julia aus Ubstadt-Weiher

  3. Zweite Heimat |

    Hallo Ihr Beiden,
    tausend Dank für Euren Kommentar. Wir freuen uns sehr darüber.
    Liebe Grüße und bis bald
    Karin

  4. Ina Bartenschlager |

    Liebe Frau Breuner,
    zufällig habe ich Ihr Café entdeckt und spontan bei einem wunderbaren Holunderblütensaft die Einrichtung und das Ambiente bewundert. Es steckt so viel Liebe, Interieur-Können und Humor darin. Es ist einfach toll, dass Sie die Südpfalz mit diesem Café, das die Pfälzer Wurzeln frisch und lebensfroh interpretiert, bereichern.
    Beste Grüße
    Ina Bartenschlager

Hinterlasse eine Nachricht