Zweite Heimat Gästehaus

 

Das HERRENHAUS wurde 1897 von Jakob Meyer und seiner Frau Bienchen Luise geb. Jung erbaut. Zuerst beherbergte es eine Weinstube mit Tanzsaal, eine Gartenwirtschaft und einen Kolonialwarenladen in dem auch PRINZREGENT LUITPOLD einkaufen ließ.
Jetzt wurde es zum großen Teil wieder in den ORIGINALZUSTAND versetzt. Viele Wände, die sich im Laufe der Jahre eingeschlichen hatten wurden wieder entfernt, sodass moderne FERIENWOHNUNGEN entstanden sind.

haus_vorhernachher